awe / ane, 03. January 2022

Beratung zu dezenter Change-Kommunikation bei Bürgin, Eggli Partner

Auch unsere Kundschaft ist dem Wandel unterworfen. Während wir sie über viele Jahre begleiten, begleiten wir manchmal auch den Wandel unserer Kunden. Zum Beispiel die Übergabe einer Geschäftsleitung. So geschehen bei Bürgi Eggli Partner AG.

Die Öffentlichkeit möglichst wenig merken lassen

Diese Bauingenieur- und Planungsfirma zeichnet verantwortlich für einige regional bedeutende Projekte. Die einen sind prominent und gut sichtbar wie die Rhyfalltower. Die anderen werden von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, wie der Brückenersatz der SBB-Unterführung in Neuhausen. Dort standen für entscheidende Massnahmen nur kurze Zeitfenster zur Verfügung. Bei beiden Projekten handelt es sich um Experten-Spitzenleistungen. Die eine ist offensichtlich, die andere hält sich im Verborgenen und wirkt selbstverständlich – was Teil der Spitzenleistung ist: Wäre etwas schief gegangen, wäre offensichtlich geworden, dass hinter dieser Arbeit enorm viel Denk-, Planungs- sowie Logistikarbeit und Expertise steckt. Die Profis von Bürgi Eggli Partner haben die Öffentlichkeit möglichst wenig merken lassen.

Dezente Massnahmen: Brief, Inserate, Social-Media-Posts

Ähnlich erging es uns mit der Kommunikation der Geschäftsübergabe von Bürgi Eggli Partner AG: Während viele unserer anderen Aufträge für die Ingenieurfirma offensichtlich waren, mündeten unsere Überlegungen und Beratungen zur Geschäftsübergabe schliesslich in sehr dezente Massnahmen: Einen Brief an Stakeholder wie Kunden, Geschäftspartner, Dienstleister und Mitarbeitende, Social-Media-Posts und Zeitungsinserate. Gut durchdacht, sorgfältig formuliert, schön gestaltet. Manchmal ist Mässigung der passende Weg: Die Firma setzt auf Kontinuität und will daher Betroffene einen Führungswechsel so wenig wie möglich spüren lassen. Und so schön wie möglich gestalten. Form- und farbschön, aber diskret.

Gestaltung der Briefschaften: Logo als Wasserzeichen

Zusammen mit dem Kunden entschieden wir uns für ein zukunftsorientiertes Blau für das Briefpapier und Couvert des Schreibens, mit dem Kundenlogo als farblich abgesetztes Wasserzeichen. Denn wenn auch keine knalligen Massnahmen zu unserem Kunden passen, so sollte die Botschaft doch sehr wohl ihre Empfänger erreichen. Sie sollte sich von der herkömmlichen Post positiv abheben. Eine weisse Schrift verlieh dem Brief Optimismus und Leichtigkeit. Insgesamt wirkte die Kommunikation der Geschäftsübergabe damit trotz Zurückhaltung distinguiert und sophisticated.

Kreativität in Design, Marketing und Kommunikation
Mehr dazu